• huhu, In diesem Tread ist noch nichts in steingemeißelt sondern alles im Fluss und story kommt auch erst später^^. Das liegt daran das die besten Ideen oft erst beim machen einen anspringen und daran das meine Mitbewohner zwar nicht mit bauen werden *mit Fliegenklatsche drohend rumfuchtel*, aber definitiv nicht ihre Meinung hinter dem berghalten werden (was gut ist, aber ich kann weder in die Zukunft sehn, noch Gedanken lesen^^)


    Ich hab zwar noch keinen exakten bauplan,aber ein paar dinge auf die ich hoffe sie umsetzen zukönnen.

    Hier mal was schon mehr oder wenig feststeht (von Felsenfest nach wachweich und zarte Hoffnungen gegliedert):


    -> Es wird eine Burg /Festung(Schutzanlage für die Bewohner Istildris und Adelssitz)

    ->Es kommt auf diesen Berg(evtl muss ich ihn noch etwas erweitern)

    (der Turm steht dort nur als Marker für unseren westlichen Nachbarn, damit er weis ab wo er die Burg sehn würde.das dort was hinkommt steht schon ewig fest. Wer den ursprünglichen Hügel sehn will kann das im tread zu Istildri tun)

    ->es wird keine Symmetrisches Blingbling Gebäude, Nofront aber es passt halt nicht zum Stil von Istildri das schon recht bescheiden ist. Mehr Holz als Gold, mehr stein als Quarz usw.).Sondern ehr schippund schief.mehr flickendecke als Smoking.Auch vom Aufbau der Häuser wird das mehr was von gestapelten Schuh Kartons haben als von einem großen gefüllten Umzugs Karton.


    ->Mindestens für die Wände in der Burg wird es primär diese Block Palette sein.im Pattern Stil den Übergänge machen bei so gestückelten Fronten kaum sinn.(natürlich wieder mit grünzeug und grünzeug und grünzeug)



    -> Die Burg wird nicht aussehen als wäre sie frisch aus der Fabrik. sondern genutzt, benutzt, belebt. Vllt sogar wie schon einmal aufgegeben und neu übernommen. Zb. werden im Zwinger bzw. Vorburg dinge/Hüttchen angesiedelt die für den autarken betrieb der Burg im fall einer Belagerung praktisch sind. das schwächt zwar die Verteidigung weil es den Gegnern Schutz gewährt. aber das ist mir als neuer Kopf der Burg wumpe :3 secondhand halt, man nutzt das was da ist so gut es geht für die eigenen Bedürfnisse ;)


    ->Brunnen samt Zisterne *unauffällig nach Rifton kuck* (ich mag die form der Zisterne, aber es wird dort keine diebesgilde geben.Ährenwort! ja ich schwör auf Weizen! Wodrauf auch sonst?)


    ->Festhalle +Küche und Lagerräume für essen& bedienstete( platz für 12Hohe Gäste + Gesindel. der Daddy von Dornröschen bewies das mehr keine gute Idee ist. Sonst rage quited irgend ne Elfe noch mit nen fluch auf den Lippen.Sowas versaut einem echt das Abendessen tztztz).Mit etwas edlerer innen Einrichtung zb einen gerahmten "Marmor" Boden,für einen kompletten marmor boden reicht dann wieder nicht die burgkasse (warum man eine schatzkammer haben kann aber keine kohle müsst ihr selber rausfinden wenn ihr mal daseid ;) ).


    -> Bergfried/Wohnturm


    ->Weinkeller,Folterkammer(mit sound)


    -> Schatzkammer (wofür führte mojang sonst den neuen goldblock ein?)


    -> Schmied (evtl mit sound),Pferdestall/überdachter parkplatz (damit die adligen Besucher nicht den Berg hoch laufen müssen.es könnten die Stiefel dreckigwerden!!!),Kräuterheiler/Naturmagier,Pfeilmacher


    ->Katakomben/ruhe stätte der toten (da hängt zb der ort davon ab ob ich einen spawner beim vorgraben der ganzen unterirdischen sachen finde oder nicht.im worstcase gibt es eier :D)


    das klingt recht viel für eine so kleinen Hügel? ja aber deswegen wird das ding auch sehr weit runterreichen^^das kann man nur schwerlich auf einer Map einzeichnen^^° Was wäre Minecraft ohne minen? Noch fragen? feedback? Anregungen? Haut raus!

  • Vielleicht für die Burg noch der ein oder andere Eisenblock in dem Baumstämmen so als "Reperatur/Verstärkung". Könnte zum Aspekt benutzt/neu bezogen ein schönes zusätzliches Detail sein.


    Für komplizierte Dächer steh ich gern mit Rat und Tat zur Verfügung - siehe lyktra :thumbup:

  • Blaupausen/bauplane/Blueprints


    Da es etwas tricky ist ein 3D objekt mit schichten und unterirdischen kram mit einem einzigen bild zu erklären kommt jetzt die bilder flut.


    Ist zustand laut 3D dynmap:


    Blanko von oben(ohne linien chaos,zur reinen orientierung :3):



    Mit Burgmauer,Türmen und den drei Toren:(wo hell&dunkelblau O . . . O ist immer ein Torgebäude,bzw entstet noch eins):



    Arbeitsstellen und Gebäude der NPC-Bewohner :(von Nord nach Süd circa:fischer&ähnliches,jäger und kräuterheilerin samt "nutzgärten",Taverne&weinkeller,kleine Hütten,Unter der großenhalle liegt die Küche [Niemand will kaltes essen],Burgschmied,Haus der bediensteden)



    Gebäude der Burgherrin(Doppelfärbung,weil doppelnutzung.Nord nach Süd:Große halle mit balkon und Thron,Schatzkammer,Bergfried):



    Die "Schichten" der Burg:(rot:Vorburg,Dunkelblau:"Zwinger",Orange:Haupt bzw Innere Burg,Cyan:Der Garten der Herrin)



    Und da Royd leider/lamasei dank,das feature raus nahm,hier noch ein älteres bild von untenrum:


    ähhmm wie Vergangenheitswomi sagt,sind darauf zusehn Brunnen+Zisterne und der "Hort".Was auf dem Bild fehlt sind die Folterkammer und die "folterkammer",der Weinkeller und was noch gebaut/angerissen werden muss der ruheort der toten (aber das wird ohne eier eh witzig)


    Aussicht von Norden aus(leider reicht die sichweite nicht ganz):



    Wenn alles nach Plan läuft wird der nächste Post die story betreffen.bis denne!:3

  • Vergangenheits-WoMi hatte recht.Dieser Post betrifft die Story.Naja zumindest den ersten großen Brocken.das ganze Geschribbsel ist nicht meins,hätte ich spaß am verfassen von geschichten würde ich Fanfictions schreiben.Das tu ich aber nicht.





    Ich wollte hier aber nicht nen dutzend Wörter in ner längst toten sprache hinterlassen und hoffen das es alles erklärt.dafür ist der Vang zu erklärungsbedürftig.Man kann bestimmte dinge aber nicht erklären ohne etwas weiter auszuholen. warum ein zugrößgeratenes Vogelvieh zb überhaupt mit stein Burgen baut und das ehr auf ungewöhnliche art erschließt sich nicht ohne die Kultur dieser Biester zukennen.Gern hätte ich mich dabei auf server lore gestützt.So blieb aber nur das random aufploppen aus dem nichts.Das ist zwar kein schöner trick aber mir fiel kein besserer Weg ein.(ich wollte mich aber nicht in spielerlore einmischen.nicht mal in die der andern istildrier)


    Wie immer ist das alles im Fluss (ich lernte vor kurzen das die japaner das wohl Wabi sabi nennen,zumindest in teil aspekten.fand ich recht witzig das die einwort für meine defaulteinstellung haben).Falls sich irgendwelche rechtschreib fetischisten durch meine ignoranz ihrer heiligen regeln getriggert fühlt soll er oder sie sich bei mir per discord melden.ich suche durchaus jmd der das zeug von tipp,rechtschreib und zeichensetzungsfehlern bereinigt.Ich reparier ja auch nicht selber meine spülmaschine blos weil ich mal nen youtube video dazu sah,sondern ruf nen fachmann bzw Fachfrau und wie alle gute Handwerker ist auch da die bezahlung saftig:Netherite Block (für brocken 1&2 zusammen) VB.


    Lange rede,kurzer sinn:rein in das "vergnügen"!


    --------------------------------------------------------------

    Die Papageien auf dem Dach tratschten, die Tintenfische grollten wenn die Axolotl sie umbrachten und die Sonne strahlte. ein friedlicher morgen an dem Marvin, der Pillager, noch auf seinem Stroh lag und langsam erwachte.es war gutes Stroh, sauberes Stroh, wie das das es vor all so langer zeit an "Siegtagen" bei den Horden gab. Stroh das sagte "alles ist gut, heute wartet kein Kampf, kein Blut und kein abschlachten auf dich.".Wolfsmilan,oft auch WoMi genannt, sagte ihm immer wieder das er sich doch ein Daunenbett machen lassen sollte. Eins mit guten flauschigen Federn und einem dicken Schaffell. Damit er im Winter in seiner Dachkammer nicht fror. Aber wer friert der lebt noch und diese Gewissheit brauchte er genauso wie das Stroh an der Wange und der verbrannte geruch seiner Braustandanlage in der Nase. Woher sollte er sonst wissen das er nicht träumte oder schon tot war? Aber wo war WoMi eigentlich? Marvin lauschte in das stille Pfahlbauten Haus hinein. Nichts. Nur das plätschern des Flusses um die Stelzen herum.Weder das kleine klackern der Hundeartigenkrallen Wolpis das klingt wie Sommerhagel auf Fichten diehlen.Noch das Bedrohliche klack-Klack WoMis Krallen das wie ein vorbote eines drohender Bergrutsch klang.

    Er musste die zwei wirklich mal die vorzüge von Hausschuhen nahe bringen.Er schmunzelte in sich hinein. Ja genau ein humanoider riesen Vogel mit Birkenstocks. Er hörte aber auch nicht ihr schnarchen. weder das brudlige noch das leise pfeiffende. Das Fellknäul würde bestimmt wieder auf irgendeinem Baum sitzen und sich den Bauchvollschlagen. Vielleicht ist WoMi wieder bei den Trollen.das zwei so unterschiedliche Volker sich doch so nah sein konnten erstaunte ihn immer wieder. Aber halt stop,wollte der Dachsclan nicht ihre Ziegen heute von den Hochweiden holen? An sich hatten sie genug Hände.Aber sie würd bestimmt trotzdem mit an packen. Marvin wusste nicht ob Menschliche Burgherren auch so kräftig mithalfen. Er bezweifelte es. Es passte nicht zusammen mit dem was seine Bücher für ein Bild zeichneten. Aber der Vang hatte auch nur noch randläufig mit einer Menschenburg zutun. Er sah aus wie die Burg aus dem Märchen mit der Spindel und dem schlafenden Mädchen und fühlte sich an wie eine feuchte moosige felsspalte in einer staubtrockenen Felswüste. Sehr absurd,total unerwartet und doch so wichtig für das Leben. Als Ort des Schutzes und als Lebensgrundlage für die verschiedensten Lebensformen.

    Aber wenn weder Wolpi noch WoMi zuhause waren...?das heißt er hatte sturmfrei! Das konnte ein richtig guter Tag werden! Marvin Lächelte leicht in sein Stroh hinein bei dieser erkenntnis.Er konnte in ruhe frühstücken. Mit Kartoffelbrötchen und heißen Kakao ohne das die Flohkutsche ihm ständig versuchte zu beklauen. Er hatte vielleicht sogar die chance ein paar der heikleren Experimente durch zuführen. Er konnte den Chorusfruchtsaft nicht destillieren wenn es ständig rumste.Wer wusste wo sich dieses mal sonst das Haus hinporten würde? Letztes mal war es zum glück nur mitten ins große Weizenfeld. Demnächst sollte auch der von ihm bestellte Teleporttisch ankommen, vielleicht verstand er dann die Teleportation besser. Vielleicht fand er abends sogar die ruhe um den Forschungsbericht von Zumera Auber zu lesen. Sie hatte sich im letzten Herbst dem Forschungsgebiet zugewandt das sich mit den Transformationskräften von Braunen Pilzkühen beschäftigte. Bei der nächsten großen Grippewelle könnte dieses Wissen bestimmt nützlich sein.

    Er stand auf und richtete sich. Ging runter und setzte sich zusammen mit einem kartoffelbrötchen, der dicken Pilzsuppe von gestern und einem schönen heißen Kakao an den Karmesin Holz Tisch in der Wohnküche.

    Das Kaminfeuer knisterte wärend seinem frühstück.aber da war noch etwas.Nicht nur das Feuer knackte,nuschelte,rauschte.Auch draußen tat sich was.Waren das Kralle auf Ziegelsteinen gewesen? Und war das ein leises flüstern gewesen? Und das das wispern von Schwungfedern in bewegung?

    Marvin seufzte. Aus wars mit dem ruhigen Tag. Er ging leise, wie es seine artwar, zur Eingangstür und rieß sie mit einen Zug auf.Vor ihm zuckten drei gestallten zusammen so das sie fast von der Steg Treppe fielen. Eine bunte truppe bestehend aus einem Frischling, einem Dachsjungen und was war das? Eventuell ein junger Regenpfeifer? Marvin war noch nie gut gewesen Aveden am Jungfern Gefieder zu erkennen. Für ihn waren alle halbe Pluschkugeln. Wie ein Kissen ohne hülle. Aber so bunt diese Truppe wirkte so viel verband sie dennoch. Alle 3 waren auf den Hinterbeinen unterwegs, alle drei trugen Leder oder Flachskleidung. Abgesehen von Schuhen. Und alle drei waren noch klein genug das ihre Mütter sie zum Waschen in nen Kochkesselstecken konnten. Bei den Aveden hätte man sie Ästlinge genannt .Kinder die ihren 6.Sommer schon erlebt hatten. Alt genug um sich selbstständig einen Tod in der Welt zu suchen, doch immer noch zu jung um allein zu Leben. Und das würde die nächsten 8 bis 10 Jahre auch noch so bleiben.

    Dann würde jeder der drei mindestens gleichgroß wie er sein. Der Dachsjunge wäre vermutlich einen halben kopfgrößer und bewaffnet mit 5messerartigen krallen je hand . Der Frischling, egal ob Bache oder Eber. Müsste sich zukünftig wie alle Wildschwein Hominiden durch alle Türen durchbücken. Eigentlich wirklich absurd das sie die Türen so "klein" bauten. aber so blieb im Winter die wärme besser drin. dachte Marvin. Und selbst die Regenpfeifermädchen ,falls es ein Regenpfeifer war, würde ihn größentechnisch einholen. Aveden waren zwar nicht größer als Menschen oder Pillager. Aber dafür mit Scharfen Schnäbeln und Dolchartigen krallen bewehrt. Falls WoMi oder einer der andern Aveden aus den alten Reichen sie im Schwertlanzenkampf unterrichten würde wäre sie trotz ihrer zierlichen Figur ein harter Gegner.

    Wie sich rausstellte waren die drei nur die Vorhut. hinter ihnen aus dem Schatten der Flussweide schlichen noch ein Rotfuchs, eine Luchs und und ein schwarzer Wolf heran. Auch das wunderte Marvin nicht. Trotz allem Leder, Flachs und ablegen animalischer Gewohnheiten blieb ein Jäger stehts ein Jäger. Marvin wurde vom räuspern des Dachsjungen vor ihm aus seinen Gedanken gerissen. "ähhhmmm,wir wollten fragen ob du uns eine Geschichte erzählen kannst?" fragte der Dachs während er am Nethersternenbanner rumfummelte das Neben der Tür hing. Marvin seufzte. "Kommt erst mal rein" sagte Marvin und lies die Tür hinter sich offen stehen während er schon mal ins Lesezimmer ging und einen der zwei großen türkisen Sessel in die Wohnküche zum Kamin schob.

    Die 6 waren eingetretten und standen ziel los umher."machts euch bequem und leg bitte noch einer einen neuen holzscheit in den kamin!Danke".Die 6 flätzten sich auf die Essbänke und vor den kamin.Irgendeiner war so klug gewesen und hatte ein Schaffell mitgebracht zum drauf setzen."Also" sagte Marvin "was für eine Art von Geschichte wollt ihr hören?". Sogleich brach ein stimmen gewirr aus denn alle riefen durch einander "Eine wahre geschichte!" "eine erfundene!" "eine mit Helden und Schurken!" "eine zum draus lernen!" "eine von fernen orten!" "eine von hier! wie entstand der Vang?"

    "Wie der Vang entstand?" fragte Marvin zurück mit leicht schräg gelegten kopf.Der schwarze Wolf nickte kräftig."aber erzählen die anderen euch keine geschichten?"wand Marvin ein.Der Rotfuchs mischte sich ein "Doch doch,die Füchse erzählen Fuchsgeschichten,die Wölfe Wolfsgeschichten,die Trolle Troll geschichten und so weiter.aber sie alle handeln von zeiten bevor unsere eltern und die andern hier her kamen.Von alten katastrophen und alten Helden taten.Aber keine erzählt vom Vang und du bist wohl schon amlängsten hier zusammen mit Wolfsmilan."

    "Und Wolfsmilan erzählt nicht,ich fragte sie vor paar Monden als sie bei uns war um beim Erzschmelzen mit anzupacken.Ich versteh nur nicht warum.sie sagte was von es stünde ihr nicht zu..." ergänzte der Wolf.Marvin zog eine Augenbraune hoch und dachte kurz darüber nach wie er dieses eigenheit der Aveden erklären sollte als der Regenpfeiffer das lachen nicht zurück halten konnte."Da ist Wolfsmilan genauso wie meine Mum.Alle glanztaten des einzelnen,sind glanztaten des ganzen Schwarms.Ein Schwarm hat viele Vögel,so wie ein gefieder viele federn hat und ein Dach viele Dachplatten.Aber alles drei funktioniert nur dann wenn nicht alle ständig gegeneinander arbeiten und sich versuchen zu übertrumpfen, aus der Masse versuchen herauszustechen." erklärte das Regenpfeifer mädchen.Marvin nickte zustimmend und sagte "Jop,und dadurch das wir nur aveden aus dem einfachen volk hier haben und keine anführer glaubt jeder das ihm dieser ruhm nicht gebürt","aber Wolfsmilan führt uns doch an? also ist sie doch eine anführerin!"warf die Luchsin ein.Marvin faste einen entschluss,wenn er es nicht tat ginge dieser teil der geschichte einfach verloren.Also lächelte er geheimnisvoll und erwiederte "Sie führt nicht,sie gärtnert!"

    man sah die verwirrung in den gesichtern.Marvin setzte neu an "Ihr wollt eine geschichte?Eine von weit weg und von hier? eine zum draus lernen? zum beispiel das helden nicht immer helden seinwollen und das die meisten die schurkisches tun nicht immer schurken sind?Eine wahre erfundene geschichte?" Alle dickten freudig erregt "Ich hab für euch eine wahre erfundene geschichte.'wahr' weil es so passiert ist und erfunden weil wir nicht alle momente exakt kennen,aber die können wir uns ja ausmalen." Marvin grinste verheisungsvoll "Wenn WoMi mich auch boxen wird wenn sie davon wind bekommt" Errieb sich schon in vorahnung den oberarm.

    "Also... vor rund einem dutzend Sommern.als hier scheinbar nur verlassene wildnis war,der Vang so wie ihr ihn kennt noch nicht existierte und das Land noch niemanden gehörte als den wilden Tieren die hier wohnten und den Menschen die wie überall von zeit zu zeit hier durch zogen.Weit weg von hier in eimem Land das DIE Aveden,ja die Jagd-Aveden die arrogant genug sind sich als die einzig richtigen Aveden zu bezeichnen, nur als den Großen Wald betiteln.Ich war nie dort,aber es heist dort seien alle bäume größer,alle Flüsse breiter,alle Beerenbüsche voller,alles Wild fetter und vermutlich auch das Gras Grüner" Marvin Schnaubte "Ich kann euch nicht sagen was davon alles stimmt.Noch kann ich euch sagen wie andere Völker dieses Land nennen.Ich vermute das das mit den Bäumen teilweise stimmt.wie hätte sich sonstRiesenvögel ohne Riesenbäume entwickeln sollen? Wie dem auch sei,In diesem land endete Wolfsmilans 16.Sommer.Was gleichbedeutend ist mit der Volljährigkeit der Menschen.Wenn sie damals wohl auch nur diewenigsten Aveden Wolfsmilan nannten.". "Aber wie den sonst?" Warf der junge Fuchs ein. Marvin runzelte die Stirn "Aveden, die alten Aveden wenn man so will,Sprechen nicht die "Menschenzunge" so wie du und ich.Sie wird als grob und vulgär angesehn."

    Marvin runzelte wertend die stirn und fuhr fort"Wolfsmilan ist nur ein Spotname den man ihr verpasst hat, dafür das sie sich zu anderen wesen nicht stark genug abgrenze.primär ging es um die Tiere des Waldes und den Stammen der Umnachteten.

    Theia,die Eule die sich um den Bücherturm kümmert zusammen mit ein paar der ersten Aveden hier am Vang und Wolfsmilan selber entschlossen grade weil alle Stämme der Aveden ehr dazu neigen Grenzen hoch zu ziehn statt einzureisen.

    Das sie hier am Vang nur die normale Zunge sprechen wollen weil Avedisch ohne Schnabel nicht sprechbar ist.Für eine so bunte Truppe wie die am Vang wäre das sonst ehr hinderlich.Sie verabschiedeten sich von einem großenteil ihrer Kultur.Gewannen aber auch viel dazu.Das bauen mit Stein und Holz,das beackern des Lands und das verfassen von Büchern.Bei den Jagd Aveden sind Bücher verpönnt. Worte Toter Wesen,gebannt auf totem Holz,gebunden in toter Haut,gelesen von toten Köpfen.Die Jagd Aveden verachten genau aus dem grund die umnachteten für ihre Bücher liebe. Allerdings schrieb kein Avede,egal welchen Stammes,bevor er hier herkam je ein Buch.Theia ist die erste die die alten Geschichten geordnet und Systematisch auf Papier bannt.". "Aber wie heist Wolfsmilan beziehungsweise WoMi jetzt richtig?" quängelte der Fuchs. "Ich fragte Theia das ganz zu anfang auch mal.Sie kennen sich noch aus dem großen Wald.Theia lachte mich zur antwort damal aus und meinte WoMis richtiger Name klänge wie die frage eines Windspiels.Und fragt mich bitte nicht was sie damit meinte."

    Marvin runzelte nachdenklich die Stirn "Wo waren wir?ach ja wir wollten den Fantasy teil der Geschichte beginnen weil ich war nicht dabei und WoMi spricht nur bedingt darüber...An diesem Spät Sommer morgen der schon die ersten anzeichen des Herbstes zeigte wartete Wolfsmilan in der ihr zugeteilten Reedhütte.Zugeteilt,den kein Avede des Schwarms besitzt mehr als seine Schwertlanze.Alles andere gehört allen.Wie auch heute noch so oft wenn sie wartet oder nervös ist durchplügte sie mit ihren krallen den Erdboden.

    Als würde sie den bodenfürs sähen vorbereiten.Was absurd ist den der Schwarm betreibt keinen Ackerbau. Als es plötzlich an der Tür der Igluförmigen Reedhütte klopfte.ES war so weit.Sie wurde abgeholt um den Saft der Geister zutrinken und ihren platz im Schwarm zufinden.Damit wurde festgelegt ob sie zukünfig Jagen würde oder die Nestlinge versorgen oder Kräutersammeln würde oder eine der andern aufgaben im Schwarm.Sie hoffte nur das sie nicht für die Eier oder die Kleinen verantwortlich sein würde. Damit wäre ihr leben außerhalb des Schwarm nämlich erledigt. Kein Bücher schmökern mehr mit ihren Eulenfreunden, Keine Winterjagden mehr mit den Weißenwölfen wenn der Tag sich für monatenicht mehr zeigt und die Nacht und der Wind das Land beherrschten.Kein Spiel mehr mit den jungen kitzen auf Sommersonnen gefluteten lichtungen. Wäre ihr leben auserhalb des Schwarm erledigt würde sie wohl auch nicht lange innerhalb des Schwarms überstehen. Dafür waren die ansichten ihrer mit Federlinge einfach zu zermalmend.

    Ihre ganze blinde Verachtung dem gegenüber was nicht so war wie sie, dagegen konnte man nicht an Diskutieren. Sie hatte es oft genug versucht, es hatte ihr nicht mehr als einen Spottnamen eingebracht. Es klopfte erneut an der Tür, Sie schüttelte sich um die letzten gedankenfetzen los zu werden und ging zur Tür. Jetzt war nicht die zeit für Sorgen. Vor der Tür stand Tomelyn, einer der Alten Jäger.Sie nickten einander zu. Mehr gab es nicht zusagen. Wolfsmilan wusste das der Alte Turmfalke sie nicht mochte. Für ihn war sie nur der grund für Schärereien. Tomelyn schritt vorran auf dem Trampelpfad der sich zwischen Farn,Flieder und Fichten entlangwand.Wärend er alle Blätter,Äste und Zweige die ihm im Weg hingen weg Boxte,stricht sie sanft wie um entschuldigung zu bitten die von ihm geboxten pflanzen beim vorbeigehn.

    Langsam ließen sie die letzten Reedhütten hinter sich. Und liefen einen leichten Hügel hinauf bis sich vor ihnen der Wald öffnete und eine Art Zelt auf einer Feuchten Waldlichtung präsentierte. Das Zelt war anderst als die Reedhütten nicht rund wie ein Iglu sondern spitz und hoch wie eine Tanne und aus der spitze Bahnte sich Rauch seinen weg gen Himmel. Der Schwarm nutzte Feuer nur sehr selten und nur bei Feierlichkeiten. Zu hart biss das Flammentier zu wenn es aus seinen Steinkreis entkam. Doch der Sekräter der Geister nutzte das Flammen Tier Tag ein, Tag aus. War je ein nicht-Sekretär in diese Stellung berufen worden?



    WoMi wusste es nicht. Sie kannte nur diese Sekräter-Dame, mit ihrer wilden Feder Haube, ihren Langenhals und ihren noch längeren Beinen. Ihrem Hellgrauen Körper und den Schwarzen Schenkeln und ihrer Geldorangenen Gesicht mit den Großen Dunklen Augen und den langen Wimpern. Sekretäre waren schon seltsame Vögel.

    Der Eingang des Zelts wurde von Drei Hoglin-Dämonen Köpfen gekrönt. Einem Großen und links und rechts zwei Kleinen. Wolfsmilan wusste aber das es eigentlich vier sein mussten. Sie hatte am morgen nachdem die drei Dämonen den Schwarm Nachts angegriffen hatten ein kleines Hoglin Ferkel unweit des Dorfes gefunden. Es zitterte und wimmerte und Wolfsmilan wollte es grade hochheben um es im Dorf aufzupäppeln als es entschuldigend Quickte,sich losriss und wie von der Biene gestochen in den Tiefenwald rannte. Erst viel Später lernte Wolfsmilan das das Ferkel dabei war auch zum Dämon zu werden. Sein losreißen hatte an dem Morgen ihr vermutlich das Leben gerettet. Aber warum sollte ein bösartiges wesen sie retten? und wo war es hin gerannt?In in all den Jahren seitdem waren keine Dämonen mehr gesichtet geworden... Vielleicht irrte sich der Schwarm, wie bei so vielen und Hoglins sind nicht von Kern aus Böse. Vielleicht hatte dieses "Problem" sich selbst "erledigt".

    Das Zelt selbst war aus gefühlt hundert verschiedenen häuten und Fellen gebaut.Egal ob groß ob klein,alles was der Schwarm in der Regel jagde lies seine Haut.Und da die meisten Tiere sich versuchten im Wald zutarnen,sostand auch das Zelt wie ein überdimensioniertes Tier halb versteckt im Walde.So Lebendig und doch so Tod stand dieser wiederspruch hier und alles in Wolfsmilan streubte sich dagegen dort hineinzugehn.

    Tomelyn gurrte missmutig,auch ihm wiederstrebte sein hier sein,er wollte einfach seine aufgabe hintersich haben.Er schaute Wolfsmilan hart an.Die Äste der umgebenen Bäume knackten aufmunternt im Wind.Sie nickte und schritt allein in richtung Zelteingang.Sie strich mit ihrer Flügelhand die Hautfetzen die wie Ranken den eingang verhingen beiseite und betratt das Zelt.

    Darin roch es sehr intensiv nach Kräutern,und gegerbten leder und trocken holz und nach Feuchtigkeit,nach Pilz und am stärksten nach Rauch,Rauch und nochmals Rauch.Er hing in dem Zeltraum dick und stark wie der Nebel im Herbst.Durch die Zeltlagen kann stellenweisr licht hindurch weswegen es ehr wirkte als hätte Wolfsmilan eine alte Heckenhöhle betretten als ein Zelt.Der eindruck wurde von den ganzen Pflanzen,Trockenblumen und Kräutern die von der Decke hingen noch verstärkt.

    Stellen weise hingen auch bündel von getrockneten seltsamen Fischen, Ringe von Zunderschwämmen und Reisigsträußen vom Zelt Gerüst.In der mitte des Zeltes,dort wo bei einer Tanne der Stammgewesen wäre,sahs das Flammentier in seiner steingesäumten Grube und knisterte drohend vor sich hin und über der Grube hing an einer Halterung ein starkdampfender voller Topf.Das erklärte warum der vermeintliche Rauch weniger beim atmen brannte als er es sollte. Hinter der Feuergrube sahs der Sekretär der Geister und durch den Rauch und den Dampf waren nur der Glanz auf den Schwarzen Augen und der samtige schimmer auf Schnabel und Federhaube zu erkennen.Der rest war mehr Dunst als Materie.

    "Ich fragte mich schon ob du überhaupt kommst" sagte das Sekretärsweibchen in die stille hinein.Ihre stimme klang wie wenn man Felsen über Felsigengrund schiebt.Hart,unnachgibig,Völlig frei von Hast und sehr sehr Alt.

    Wolfsmilan setzte zu einer entschuldigung an "Es tut mir leid,ich weis die Götter und Geister " "Und seit wann intresieren dich die Götter und Geister? Mein überlegung galt nicht deiner Pünktlichkeit sondern ob du überhaupt vorhast zu kommen!" unterbrach sie der Sekretör der Geister

    "Blieb mir den eine andere wahl als zu kommen?" "Ja,nicht zukommen" "Aber den Saft der Geister zu trinken ist Tradition! Es wird von mir erwartet!Alle im Schwarm tun es."

    "So erzählt es man sich zumindest" warf das Sekretärsweibchen ein "Aber wie dem auch sei,du bist heute hier um deinen neuen Platz zufinden".WoMi nickte kräftig. "Setz dich,ich such noch ein paar bedtandteile für den Saft der Geister zusammen.das zieht dann nochmal einpaar minuten und dann kanns losgehn." WoMi setze sich auf die andere seite der Feuergrube gegenüber der stelle wo das Sekretärsweibchen sahs und beobachtete wie diese aufstand und diverse dinge von der Decke Pflügte.Kugelfisch,Mutterkorn von Wildengräsern,Karmesinwurz und Stücke eines Cyanfarbenen Pilzes den sie nicht kannte.Das alles sollte ihr helfen mit den Geistern in kontakt zukommen,aber für Wolfsmilan wirkte es ehr wie ein Astreiner weg sich den Magenzu verderben.Sie hilt nicht viel von den Geistern,oft nutzten ihre Mitfederlinge sie nur als vorwand um sich aus der verantwortung zustehlen.

    Der Sekretär der Geister schnippelte und zupfte alles zusammen in eine weinrote Holzschüssel mit vier griefen an den Seiten.Stellen weise war noch die rinde zu erkennen.sie war rotviolett,rau und es zogen sich leuchtene rote rinnsäle durch die borke.Pulsierend wie das leben im Wald,Pulsierend wie das leben des Walds selbst.Das Sekretärsweibchen überschüttete alles mit zwei drei Schöpfern flüssigkeit aus dem Kessel aus der Zelt mitte."So,und nun kurz warten" sagte sie,reichte WoMi die Schüssel und setzte sich links neben sie.

    Der Sekretär der Geister holte tief luft,legte ihre Flügelhand über die Scüsselöffnung und setzte zum sprechen an:"Du glaubst nicht an die geister,und streit es nicht ab! aber sie glauben an dich und egal wen oder was du in der andern welt sehen solltest...horch zu! nicht nur in das ausen sondern eben auch in das innen! Wir glauben daran das alle Felsen,alle Bäume,alle Tiere von den Geistern durch drungen sind.Warum sollten sie dann nicht auch in uns sein wo wir doch auch nur Tiere sind? Das was sie dir sagen werden ist nicht dein unumstößliches Schicksal,sondern ehr eine vorgeschlagene Wanderrute also erschrick nicht wenn sich ihr vorschlag unmachbar anhört.".Wolfsmilan legte irritiert den Kopfschief wärend das Sekretärsweibchen fort fuhr "und nun trink!Und viel glück!".Also tat WoMi den ersten großen Schluck.


    (das hier ist kein Kapitelende,sondern nur ein punkt zum hochladen.denn wenn ein digitales Upsi den teil gefressen hätte,hätte ich im strahl gekotz.)

  • Hi es gingen mal wieder viele tage ins Land seit dem ingame relevanten post.Es kam ingame einfach ein Spawn,weihnachten+adventszeit, ein Versions wechsel plus plugin trubbel,diverse maparts und bisschen chaos dazwischen. Da das meiste an Chaos jetzt ein paar wochen schon hinter mir liegt hatte ich die gelegenheit ein bischen am Vang rum zu schleifen und was soll ich sagen: mein Edelstein steht kurz vorm Finalen fein schliff und ich werde das ding in den nächsten Wochen voll enden.Wer den Bilder wettbewerb [ 1 Tag - 1 Bild ] mit verfolgt hatte zwischen drin paar Work in Progress eindrücke,für alle anderen die noch nicht die erkenntnis hatten das den "1 Tag -1Bild Wettbewerb" zu verfolgen eine gute idee ist werde ich in diesen (und den nachfolgenden posts.kp wieviele bilder in einen passen xD) Post den bisherigen Progress zusammen fassen und mit bildern unterlegen.


    Was Stand auf der To-do-liste?:


    1.->Brunnen samt Zisterne

    2.->Festhalle +Küche und Lagerräume für essen& bedienstete

    3.-> Bergfried/Wohnturm

    4.->Weinkeller,Folterkammer(mit sound)

    5.-> Schatzkammer

    6.-> Schmied (evtl mit sound),Pferdestall/überdachter parkplatz ),Kräuterheiler/Naturmagier,Pfeilmacher

    7.->Burgmauer,Türmen und den drei Toren

    8.->Arbeitsstellen und Gebäude der NPC-Bewohner

    9.->Katakomben/ruhe stätte der toten

  • 3.-> Bergfried/Wohnturm: ansich betretten verboten.Im grunde fertig.es gibt nur noch 1-2 dinge über die ich mir klar werden will.zb stell ich in die besucher zimmer eine protoeinrichung rein oder mach ich es wie andere fürsten und sag das durfen die dann einrichten?Fragen über fragen.das entscheiden fällt mir schwerer als das einrichten^^° Aber eig seh ich minecraft auch ehr als puppenhaus und nicht als in steingemeiselte sache.daher würde ich mir an diesem einen ort gern die freiheit lassen flächen frei und immer wieder neu gestalltbar zu halt.falls royd oder jmd anderes mir faulheit vorwirft kann ich da auch kurz was hin hauen.aber ich würde die these eröfffnen das andere mehr leer flächen haben und daher um diese freiheit bitten.danke :3.100%Fertig


    (^ Eins von 3 der besagten gäste zimmer.links geht es noch ein stück hoch(perfekt für eine halbetagge mit bett.von dort kann man die sterne sehn und folglich unter ihnen schlafen oder lieber doch ne leseecke?) und rechts führt eine leiter zum balkon/anflugspunkt)

    Meine Private teestube und leseecke

    Mein sternen himmel :D styx schenkte ihn mir zum 30. B-day daher hat er sich sein regal brettverdient.Das dahinter ist kein weirdes banner sondern mein fakefenster mit sonnenuntergang.der turm hat aus sicherheits gründen keine so großen offenen flächen :3

    Das Mapart Rechts ist handgemacht und nicht von royd eingefügt.bei intresse einfach melden.ansonsten kann man es auch in der goldenen kapelle in avalon betrachten

    Bad mit nachttopf.hier scheißt man nicht andern auf den kopf! :D

    Nächtliche aussicht auf Istildri. leider reicht die sichtweite nicht sondrlich weit :(

  • 4.->Weinkeller,Folterkammer(mit sound und Secret) 100% Fertig



    Weinkeller eingang



    Leidenschaft im Weinkeller


    Oh nein der gute Met! :O


    Mit Sichtbaren Soundeffekten (siehe untertitel) die ziegen klingen halt wirklich krass^^


    3 von 5 kammer,aber es soll ja noch was zum entdecken bleiben



    Büro(?) der Folterknechte


    SECRET

    Milchbar im Folterfolterkeller aka Sündenkeller.Ich find das Petplaykostüm wirklich gelungen :O

    Elch und Eisbär am andreas Kreuz:Leidenschaft auch über alle grenzen hinfort bzw. wo auch immer die kleinen Wolpertinger herkommen ;) Das Secret hat noch mehr ecken.aber ich glaub das genügt zum anreißen.

  • 6.3 Kräuterheiler/Naturmagier

    esszimmer

    Rührt sie da Met oder Hustensaft an?

    die bessere hälfte beim lesen

    Notfall garten

    eig 4mal kohl (für wickel) aber das kopfplugin zickt ja zur zeit.da neu setzen ab nichts bringt bleibt das jetzt so!

    gewächshaus



    6.4 Pfeilmacher

    Der Pfeilmacher zog aus platz und logik gründen in einen der Türme

  • 8.->Arbeitsstellen und Gebäude der NPC-Bewohner 80% fertig,es fehlen noch die restlichen Garde Schlafstelle,die Wachstube/"Büro",Die Schlafstelle des Hühner paars und das haus meiner Eulin.viele kleine spots aber nichts also wildes^^


    ElternstolzFamilieotter beim FischbeschaffenFamillie Papagei mit allen Sprößlingen 2 der 4Wolfskinder beim Spielen,auf das da nichts zubruch geht:S.Mama Wolf beim TöpfernTaverne ausen & Innen,geleitet vom Hühner Paar

  • 10.Sonstiges,dinge die ich getan hab und nicht gelistet sind:



    Bücherturm+garten.gehört noch zum großprojekt und es fehlen auch nur noch ppar blumen,wo bei ich da auf die fadenblumen warte ob die jetzt kommen oder nicht^^.


    GEHÖRT ALLES NICHT MEHR ZUM GROßPROJEKT,hat aus Lore gründe aber seine daseins Berechtigung:


    Schweine Insel,wer die Lore lass weiß mein Vögelchen hat ne besondere beziehung zu diesen "Dämonen"



    "Club haus der Lore Clique"-GEHÖRT NICHT ZUM GROßPROJEKT.warum nicht?war nicht geplant und ich glaube mein großprojekt ist ansich detailiert genug und weil ich dafür noch extra skins entwerfen will.dafür muss mich aber wirklich die muse küssen.es gibt halt keine regenpfeifer köpfe im HDB.heist ich kann die Astteile schon hinstellen und protoköpfe reinsetzen.aber mehr noch nicht.Warum es trotzdem in dem tread hier ist? weil man sich auf fotos sonst immer fragt was das da ist und weil es den berg auf der seeseite schön abschließt.Leute die Meine Void inselkennen werden diese art von felsen kennen und ja sie dienen dazu die beiden projekte zu connecten.




    Berghüte von Famillie Dachs (grad auf Achse).Die boote stehen nur noch da weil ich ziegen für Saysis Fürstung züchten musste und so geht das an bequemsten^^.

  • Zusammenfassung für Royd (und meine restliche to-do Liste,dieser beitrag wird also immer wieder abgeändert!)

    1.->Brunnen samt Zisterne (+ Secret Braukammer & Axolotl Hort ) 100% FERTIG

    2.->Festhalle +Küche und Lagerräume für essen& bedienstete 95% Fertig,es fehlen 4 Ast-Figuren und die raucher ecke hinter der Küche


    3.-> Bergfried/Wohnturm: ansich betretten verboten.Im grunde fertig. es gibt nur noch 1-2 dinge über die ich mir klar werden will.zb stell ich in die besucher zimmer eine protoeinrichung rein oder mach ich es wie andere fürsten und sag das durfen die dann einrichten?Fragen über fragen.das entscheiden fällt mir schwerer als das einrichten^^° Aber eig seh ich minecraft auch ehr als puppenhaus und nicht als in steingemeiselte sache.daher würde ich mir an diesem einen ort gern die freiheit lassen flächen frei und immer wieder neu gestalltbar zu halt.falls royd oder jmd anderes mir faulheit vorwirft kann ich da auch kurz was hin hauen.aber ich würde die these eröfffnen das andere mehr leer flächen haben und daher um diese freiheit bitten.danke :3.100%Fertig


    4.->Weinkeller,Folterkammer(mit sound und Secret) 100% Fertig


    5.-> Schatzkammer 100% fertig


    6.-> Schmied (evtl mit sound),Pferdestall/überdachter parkplatz ),Kräuterheiler/Naturmagier,Pfeilmacher 100%Fertig ich muss noch ein Blaze versenken bzw den versuch unternehmen^^°


    7.->Burgmauer,Türmen und den drei Toren 100% Fertig ,es fehlen an vereinzelten stellen noch zinnen. u70block


    8.->Arbeitsstellen und Gebäude der NPC-Bewohner100% fertig,es fehlen noch die restlichen Garde Schlafstelle,die Wachstube/"Büro",Die Schlafstelle des Hühner paars und das haus meiner Eulin.viele kleine spots aber nichts also wildes^^


    9.->Katakomben/ruhe stätte der toten 25% fertig,Es fehlt die verkleidung,die lebenswichtige decke des mittelgngs,die sarkophage/särge(?) und meine untoten (einfangen,ausrüsten,benennen, setzen)